Leitfaden für rohrlose Laborabzüge

Guide to Ductless Fume Cabinets

Ein Laborabzug ist ein Gerät, welches gefilterte Luft von dem Laborabzug oder Gehäuse direkt zurück in die Arbeitsumgebung rezirkuliert. Diese Laborabzüge sind dadurch einzigartig, dass die verunreinigte Luft nicht wie bei herkömmlichen Laborabzügen durch ein Rohrsystem nach außen ausgelassen wird. Das Ziel des Filtrationssystems ist es, das Niveau von Feststoff-, Gas- und Dampfbestandteilen unter die akzeptablen Grenzen des Abgases der rohrlosen Laborabzüge zu reduzieren.

Sicherheit für das Laborpersonal wird bei konventionellen Laborabzügen durch die Führung der Luft durch eine Vorderseitenöffnung im Abzug in einer kontrollierten Rate geboten, dadurch wird der Austritt von giftigen Dämpfen, welche während der Versuche erzeugt wurden , in die allgemeine Laborumgebung verhindert. Luft wird dann über ein Gebläse aus dem Labor geführt, normalerweise über einen Auslaß, welcher auf dem Dach des Gebäudes angebracht ist. Bei der Abgabe in die Außenatmosphäre werden chemische Gase und Dämpfe, welche in der geschlossenen Umgebung des Labors toxisch gewesen wären, um ein vielfaches verdünnt und haben so nur noch eine unbedeutende Auswirkung auf die Umwelt.

download Herunterladen